Neues Feuerwehrfahrzeug in Ried

Feuerwehr Ried hat sich auch fahrzeugtechnisch vergrößert

Eigentlich sollte das neue Feuerwehrfahrzeug zusammen mit dem Neubau des Feuerwehrhauses der Freiwilligen Feuerwehr Ried am 8. September 2019 eingeweiht werden. Leider hatte sich aber im Zuge der Vorbereitungen der Liefertermin für das neue Mittlere Löschfahrzeug (MLF) der Feuerwehr Ried verzögert. Aus diesem Grunde wird eben zweimal gefeiert. Am 14. November haben Einsatzkräfte der Feuerwehr das neue Fahrzeug bei der Firma Brandschutztechnik Görlitz abgeholt. Bei seiner Ankunft in Ried hatte dies bereits die ersten 500 Kilometer auf dem Tacho und wurde von weiteren Einsatzkräften, Jugendfeuerwehr sowie Bürgermeisterin und Beigeordnetem feierlich in Empfang genommen.  

Das alte TSF der Feuerwehr Ried war mittlerweile 32 Jahre alt und musste ersetzt werden. Mit dem neuen MLF verbessert sich die Schlagkraft der Feuerwehr Ried erheblich, da das Fahrzeug insgesamt leistungsfähiger ist, über umfangreichere Beladung und einen Löschwassertank verfügt. Diese Unterschiede werden auch für die kurze Zeit deutlich, in der das alte und neue Fahrzeug nebeneinanderstehen. Da die offizielle Einweihung erst im Mai 2020 geplant ist, lies es sich Pfarrer Schmitt nicht nehmen und segnete noch am Tag des Eintreffens das neue Feuerwehrfahrzeug auf Wunsch der Einsatzkräfte. So gerüstet kann die Feuerwehr nun vom neuen größeren Feuerwehrhaus aus auch mit dem neuen MLF in die Einsätze starten.

Die Gesamtkosten für das MLF einschließlich ergänzender Beladung belaufen sich auf ca. 170.000,00 €. Die Gemeinde hat dabei die Landesbeschaffungsaktion Hessen für das Fahrgestell und den Aufbau genutzt. Die Gesamtbeschaffung wird vom Land Hessen mit 47.350,00 € und vom Landkreis Fulda mit 6.750,00 € gefördert, sodass die Gemeinde einen Eigenanteil von 115.900,00 € trägt. Das alte TSF soll nun verkauft werden.



Zurück