Eichen-Prozessionsspinner nun auch in Ebersburg

Eichenprozessionsspinner auch in Ebersburg angekommen

in den vergangenen Tagen gingen auch bei der Gemeindeverwaltung Ebersburg einige Hinweise auf Vorkommen von Nestern des Eichenprozessionsspinners ein.

An einigen Stellen haben die Kontrollen zu dem Ergebnis geführt, dass es sich um Gespinstmotte und nicht um den Eichenprozessionsspinner handelte. Sofern es sich tatsächlich um ein Vorkommen des gesundheitsgefährdenden Eichenprozessionsspinners handelte, werden enstprechende Warnhinweise angebracht.  Bei kommunalen Flächen, die sich in unmittelbarer Nähe von z. B. Wohnbebauung, öffentlichen Spielplätzen o. ä. befinden, werden die Nester durch eine Fachfirma beseitigt. So erfolgte beispielsweise am 21. Juni 2018 am Rand der Wohnbebauung von Mittelstellberg entlang der Straße bis hin zur Wachholderhütte ein entsprechender Einsatz.

Gleichzeitig wurden die Spielplätze im Gemeindegebiet vom Bauhof gezielt kontrolliert, um diese besonders sensiblen Bereiche keinen Zufallsentdeckungen zu überlassen.

Zurück