Ebersburg blüht auf

Ebersburg blüht auf

Es geht los !!!

Teil 2 der dreiteiligen Vortragsreihe:

„Blühende Streifen und Flächen für den Artenschutz in unserer Gemeinde"

Wir möchten unsere Gemeinde ökologisch nachhaltig und möglichst artenreich in die Zukunft führen und in diesem Zusammenhang den kommunalen Freiraum möglichst naturnah und somit zukunftsfähig entwickeln.

Die Gemeinde Ebersburg möchte auf kommunalen Flächen Blühstreifen oder Blühwiesen als erste Maßnahme für eine naturfreundliche Zukunft anlegen. Gleichzeitig sollen auch private Grundstücksbesitzer hierfür gewonnen werden.

Aus diesem Grunde laden wir die kommunalen Mandatsträger aber auch alle Grundstücksbesitzer oder –bewirtschafter ein zur zweiten, aufbauenden Informationsveranstaltung

am Freitag, dem 25. März 2022,

um 19.00 Uhr,

im Bürgerhaus Schmalnau.

Michael Kirse (studierter Wald- und Landschaftsökologe und Inhaber des Biologischen Umweltnetzwerk Rhön / Umweltmobil „RUMpeL") wird in diesem zweiten Teil:

  • Kurz und wiederholend auf die unterschiedlichen Aspekte zur richtigen Auswahl und Vorbereitung der Flächen eingehen
  • die für die Frühjahrsaussaat notwendigen Bodenparameter sowie die daraus folgende Bodenvorbereitung
  • die richtige Saatmenge und passende Saatausbringung eingehen
  • sowie auch die Nachbearbeitung und ggf. saisonale Pflege erläutern

Private Grundstücksbesitzer sowie auch die Ortsbeiräte der Ortsteile Thalau und Schmalnau, welche bereits schon an der ersten Veranstaltung teilgenommen haben und Ihre Flächen schon ausgesucht sowie vermessen haben, können an diesem Abend auch schon das für sie bereitgestellte Saatgut in Empfang nehmen.

Interessierte Neuteilnehmer sind sehr willkommen und können im Nachgang der Veranstaltung, nach der Auswahl und Vermessung der geplanten Ortsteilflächen ihre Samenmengen bei Herrn Kirse abrufen.

Kram, Bürgermeisterin

Zurück